What a night!

Bevor es auf „ESC Ahoy“ wieder ruhiger wird und wir gegen die Post Eurovision Depression ankämpfen, fassen wir für euch das Finale noch einmal chronologisch zusammen:  Wie jede Übertragung der Eurovision-Formate, startete auch der 65. ESC mit den Klängen des Präludiums des „Te Deum“ von Marc-Antoine Charpentier. Fast genauso vertraut klingt die Stimme des deutschen Kommentators Peter Urban,…

Viel Spaß, Jendrik!

Heute Abend wird es ernst für Jendrik Sigwart auf der Bühne des 65. Eurovision Song Contest in Rotterdam. Bis zum Startplatz 15 muss er abwarten und dann darf er seinen Gute-Laune-Song „I don’t feel hate“ dem Millionenpublikum präsentieren. Wer noch nicht weiß, worum es in dem Song geht und wer Jendrik eigentlich ist, findet in…

„You are strong enough girl!”

Dieses Jahr strotz der ESC nur so von starken und empowernden Persönlichkeiten. Besonders einige Frauen stechen hervor. Einen kleinen Auszug davon stellt Autorin Caro hier einmal vor. Australien Auch wenn Montaigne den Finaleinzug mit dem Song „Technicolour“ nicht geschafft hat, gehört sie zu einer Gruppe von Künstlerinnen, die nicht versuchen anderen zu gefallen. Sie zieht…

Dem Himmel nah

„Jedes Mal wenn ich die erste Zeile von „Amen“ singe, berührt es mich und ich muss die Tränen zurückhalten“, erzählt Vincent Bueno im Meet & Greet nach den ersten Proben. Kein Wunder, symbolisiere es doch für ihn all den Kummer und die Erfahrungen, die er in den vergangenen Jahren gemacht habe. „Der Song hat mich…

Mut zur Muttersprache

In diesem Jahr wird nicht nur auf Englisch gesungen, sondern auch auf Französisch, Russisch, Spanisch und vielen weiteren Sprachen. Mehr als 31 Prozent aller ESC-Lieder in diesem Jahr setzen den Trend seit 2017 fort: Mut zu anderen Sprachen. In diesem Blogeintrag stellt euch Autorin Noemi Kolloch diese Songs vor, damit ihr den Inhalt und Kontext…

Schwarm unter Kontrolle

Ein Pressezentrum wie ein Bienenschwarm, in der Luft liegt ein Summen von heißer Tastatur, Reportermikrofonen und aufgeregtem Fachgeplänkel. Jeder Platz belegt, bunte Flaggen, einige Journalisten sitzen auf dem Boden in den Gängen, andere kommen von wie Sammlerinnen vom Pollenflug aus Interviews und Pressekonferenzen – ein kleiner Staat hinter den Kulissen des Eurovision Song Contest. 

Gut gegen Monster

Es hat Hörner, lange bedrohliche Hasenzähne, riesige Insektenaugen und versteckt ein dichtes Fell unter schwarz-roten Narrenlappen – das Monster im Musikvideo der Isländischen Gruppe Daði & Gagnamagnið ist eine ganz eigenwillige Kreatur. Es stapft durch die idyllische Heimat der sechsköpfigen Band und zertritt einfach Häuser. Da hilft nur eines: Ein abgefahrener Tanz, Kostüme, die aussehen…

Erste Proben

Die erste Woche mit Proben, Pressekonferenzen und Pustetests in Rotterdam liegt hinter den Künstlern, Pressevertretern und Delegationen.

Optimist im Training

Wer Deutschland beim Eurovision Song Contest vertritt, braucht ein dickes Fell. Jendrik Sigwart tritt 2021 für Deutschland an und bringt noch etwas Besseres mit: Humor und große Lust auf das größte Musikevent der Welt.

Was den Fans vom Jahrgang 2020 bleibt

Heute Abend hätte Ben Dolic für Deutschland im Finale des Eurovision Song Contests gestanden. Rund 200 Millionen Zuschauer weltweit hätten dem Sänger wahrscheinlich bei seinem Live-Auftritt in der Rotterdamer Ahoy-Arena zugesehen. Stattdessen präsentiert der 23-Jährige in der Hamburger Elbphilharmonie seine Dance-Nummer, die von einem internationalen Team komponiert und choreografiert wurde.Seit der Absage des größten Musikevents…