Unsere Sechs für 12 Punkte

944 Bewerbungen für die Teilnahme am Eurovision Song Contest in Turin sind beim NDR eingegangen. Die Qual der Wahl hatte dieses Jahr eine ESC-Jury aus Verantwortlichen der Radio-Popwellen der ARD und die Chefin der deutschen Delegation, Alexandra Wolfslast. Nach Sichtung und einer live-Audition entschieden sie sich für folgende sechs Künstler*innen:

Maël & Jonas

NORDDEUTSCHER RUNDFUNK Maël & Jonas – Germany 12 Points – Eurovision Song Contest 2022 Maël & Jonas © Privat,

Es ist fast unmöglich die Beiden nicht zu mögen. Das Duo aus Koblenz hat 2020 den 3.Platz bei The Voice gemacht und ist dort vor allem durch authentisch sympathisches Auftreten und perfekt harmonisch mehrstimmigen Gesang aufgefallen. Mit ihrem Song „I swear to god“ haben sie für den Vorentscheid einen Ohrwurm im Gepäck, den sie selber geschrieben und produziert haben. In hauseigenen Koblenzer Studio entstehen alle ihre Songs in Eigenregie. Während der 26-jährige Maël Brunner Musik noch solide auf Lehramt studiert, legt der 20-jährige Jonas Brochhausen den Fokus nach dem Abitur ganz aufs Musizieren.  „Wir stehen als langjährige Freunde und Wegbegleiter auf der Bühne und möchten zeigen, dass wir in schönen und in schwierigen Zeiten zueinander halten. Wir möchten den Leuten ein Stück unserer positiven Energie abgeben und ihnen ein Lächeln auf die Lippen zaubern.“

Malik Harris

NORDDEUTSCHER RUNDFUNK Malik Harris – Germany 12 Points – Eurovision Song Contest 2022 Malik Harris © Anna Maria Boshnakova,

Er sei schon in vergangenen Jahren immer wieder auf eine Bewerbung für den ESC angesprochen worden, gab der 24-Jährige im Interview mit Nico Gutjahr in der Webtalkshow zu. Erst dieses Jahr hätte es mit dem Song „Rockstar“ richtig gepasst. Sein Ko-Writer Robin Karow, der auch am Video maßgeblich beteiligt war, ermunterte Malik sich zu bewerben. „Ich wäre so stolz, Deutschland mit meiner Musik auf einer internationalen Bühne vertreten zu dürfen. Mit ‚Rockstars‘ offenbare ich meine Gefühle, und ich kann es nicht erwarten, den Song live zu spielen und ihn mit vielen Menschen zu teilen. Mit einer Teilnahme möchte ich auch zeigen, dass ich dankbar bin, in Deutschland leben zu dürfen und hier meine Musik machen zu können“, so Harris. Der Song thematisiert die Sehnsucht nach der „guten alten Zeit“, die Unbeschwertheit der Kindheit, die keine Sorgen und Selbstkritik beinhaltete. Der Sturm der täglichen Gedanken wird im Song passend gerappt und endet in einem Innehalten. Das Leben jetzt wieder so zu genießen und zu wissen, dass es Vielen so gehe – das sei die Botschaft des Songs. Damit will der deutsch- amerikanische Popsänger, Rapper und Songwriter erst beim Deutschen und dann natürlich beim internationalen Publikum punkten. Ein Unbekannter ist er nicht: Maliks erste Singles „Say the Name” (2018) und „Welcome to the Rumble” (2019) wurden in den AirPlay Charts und auf Streamingplattformen zu Hits. Im August 2021 erschien sein Debütalbum „Anonymous Colonist“. Als erster deutscher Künstler war Malik Harris zur Veröffentlichung seiner Single „When We’ve Arrived“ im Oktober 2020 eine Woche lang auf einem Times Square Billboard in New York City zu sehen.

https://www.eurovision.de/news/ESC-Vorentscheid-Malik-Harris-Rockstars,harris168.html

Felicia Lu

NORDDEUTSCHER RUNDFUNK Felicia Lu – Germany 12 Points – Eurovision Song Contest 2022 Felicia Lu © Felix Werinos

Einen Blick ins Seelenleben gibt auch die 26-jährige Felicia Lu (Kürbiß) mit ihrem Song „Anxiety“. „Es geht um Sorgen und Angststörungen. Ich denke, jeder kennt das Gefühl von Stress und Angst. Ich finde es sehr wichtig, offen darüber zu sprechen, weil jeder Mensch Ängste hat. Daher habe ich meine Gefühle in einen Song gepackt und hoffe, dass sich das Publikum ein bisschen mehr verstanden fühlt“, erklärt Lu. Da sie am Morgen des Videodrehs zum Song positiv auf Covid-19 getestet wurde, drehte und schnitt sie das Video kurzerhand in Quarantäne selber, samt Toilettenszene mit riesigen roten Luftballons. Auch ihr Song stammt aus ihrer Feder. ESC-Luft konnte sie bereits 2017 schnuppern. Damals war sie im deutschen Vorentscheid „Unser Song 2017“. Damals gewann jedoch Levina und flog nach Kiew. „Mich fasziniert dieses Riesen-Musikfestival und es muss unfassbar sein, als Künstler selbst auf dieser Bühne zu stehen.“ 

Eros Atomus

NORDDEUTSCHER RUNDFUNK Eros Atomus – Germany 12 Points – Eurovision Song Contest 2022 Eros Atomus © Franz Schepers,

Ein ehemaliges The-Voice-Gesicht ist auch Eros Atomus Isler. 2018 belegte er dort den vierten Platz. Seine markant raue Stimme und die Percussion-Einlagen auf dem Gitarrenkorpus, die er Lap-Style getauft hat, hoben ihn schon damals ab. Nun will der 21-Jährige also den deutschen Vorentscheid mit dem Song „Alive“ gewinnen. Diesen hat er zusammen mit Eike Freese und Marcel Zürcher geschrieben. Erst im Dezember seien sei einander vorgestellt worden, wie der Stern berichtet. 

„Für mich steht der Eurovision Song Contest für Weltoffenheit und Gleichheit. Der ESC ist ein besonderes Event, um Nationen und Kulturen mit einer Sprache, die alle sprechen, zu vereinen: der Musik“, so Isler. Das passt zu Eros Vita. Er spricht sieben Sprachen und lebte bereits in den USA, China, in den Niederlanden, der Karibik, Deutschland und Italien. Seine Mutter ist Dänin, sein Vater Schweizer – sein Herz schlägt aber für Flensburg und Deutschland, seine Heimat. Der Song „Alive“ hat eine ähnliche Botschaft wie Malik Harris „Rockstars“: Endlich das Leben im Hier und Jetzt genießen! Inspiriert habe ihn ein Freund, der einen Autounfall gehabt hätte und trotz aller widrigen Umstände eine große Lebensfreude ausstrahle, erzählte er auf der Pressekonferenz zur Vorstellung der Künstler*innen. 

Emily Roberts 

NORDDEUTSCHER RUNDFUNK Emily Roberts – Germany 12 Points – Eurovision Song Contest 2022 Emily Roberts © Delia Baum,

Emily Roberts, 28, kommt aus Hamburg und lebt in Berlin. Sie ist die Tochter einer Fotografin und eines Musikers und wuchs mit den Songs der Beatles und Joni Mitchell auf. Mit 15 begann sie, eigene Songs zu schreiben. Mit 19 unterschrieb sie ihren ersten Plattenvertrag.
2019 war ihr Cover von „Bitter Sweet Symphony“, das sie zusammen mit dem DJ-Duo Gamper & Dadoni veröffentlichte, 13 Wochen lang in den deutschen und 21 Wochen in den österreichischen Airplay-Charts und erreichte Goldstatus. Ihr Song „In This Together“, geschrieben von Emily Roberts zusammen mit Patrick Salmy, Ricardo Munoz und Thomas Steengaard, war 2020 der Titelsong der 14. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ Zuletzt war sie mit James Blunt auf Tour (Infos: Presse NDR).Sie tritt an mit dem Song „Soap“, der zusammen mit Andreas Öhrn, Didrik Thott und Simon Wangemann entstand.   „Ich werde nicht auf die schrillste, wundersamste Performance setzten, sondern auf einen Song mit einer Geschichte, die jeder so schon einmal erlebt hat. ‚Soap‘ beschreibt das Gefühl, ‚die eine Person‘ endlich aus dem Kopf kriegen zu wollen, und packt das Ganze musikalisch in Seifenblasen und verzerrte Gitarren. Wenn ich damit zum ESC fahren darf, dann hat sich jede Träne gelohnt“, erklärt Roberts.

https://www.eurovision.de/videos/2022/Emily-Roberts-Soap-offizielles-Musikvideo,roberts140.html

Nico Suave & Team Liebe

„Nico Suave & Team Liebe“, das sind die vier Künstler*innen Nico Suave, NKSN, Buket und EMY. Nico Suave (43) – aufgewachsen in Menden – und EMY (19) wohnen in Hamburg. Sie stammt aus der Hansestadt. Aus Berlin kommen NKSN (28) und Buket (35), die in Kiel und Hamburg groß wurde. Wie gut musikalische Freundschaften funktionieren, hat Nico Suave zusammen mit Teesy und vierzehn weiteren deutschen Musiker*innen erfolgreich auf dem Track „Diese Welt braucht Liebe“ unter Beweis gestellt. Für den ESC hat Nico Suave sich seine Freund*innen NKSN, Buket und EMY ins Boot geholt. Dabei ist ein Track entstanden, der an „Diese Welt braucht Liebe“ anknüpft und fragt: „Hallo Welt! Wie geht‘s dir?“ 
Nico Suave & Team Liebe wollen mit ihrer ESC-Hymne die Menschen anregen, Platz für Positivität in ihren Köpfen zu schaffen und wieder enger zusammen zu rücken. (Infos: Presse NDR).

ARD- Wir sind eins?

Ab dem 28. Februar kann abgestimmt werden. Am 4. März soll der ganze Tag im Zeichen des Vorentscheids stehen. Die Popwellen, darunter Antenne Brandenburg, BAYERN 3, Bremen Vier, hr3, MDR Jump, NDR 2, SR 1, SWR3 und WDR 2, werden die Songs und Künstler vermehrt bewerben. „Wir werden alle Songs zur gleichen Anzahl spielen. Die Rotation ist so gebaut, dass alle Songs in der gleichen Anzahl laufen. Es wird keiner bevorzugt oder benachteiligt, erklärt Torsten Engel, Programmchef von NDR2. „Das wird ein Festtag für alle, die den ESC lieben“, sagte Andreas Gerling, der Chef des ARD Teams für den ESC beim NDR, bei der Pressekonferenz. Vom Morgenmagazin bis Brisant wären auch viele TV-Sendungen eingespannt. Um 20.15 Uhr übertragen dann alle Dritten Programme der ARD sowie ONE die Sendung „Germany 12 Points – der deutsche ESC-Vorentscheid“ mit den sechs Musik-Acts live aus Berlin und rufen die Zuschauer*innen ebenfalls zur Auswahl auf, dann per Telefon und SMS. Moderatorin ist Barbara Schöneberger. Die Stimmen der Radiohörerinnen und -hörer einerseits und des Publikums der Sendung andererseits werden zu je 50 Prozent gewertet. Wer von den Kandidat*innen die meisten Abstimmungspunkte auf sich vereinigt, wird am 14. Mai beim Finale des Eurovision Song Contests in Turin für Deutschland singen.

Besonders wichtig sei Andreas Gerling, dass Deutschland hinter der finalen Entscheidung stehe. Doch da zeichnen sich schon die ersten Verstimmungen ab. Das Ausscheiden der im Vorfeld viel bejubelten Band „Eskimo Cowboy“ sorgte im Netz und bei den Künstlern selbst für Unverständnis. Mit einem bitter-beleidigten Reaction-Video machten sie ihrem Frust Luft. Der Clip hat inzwischen bereits 300 000 Klicks (Stand 13.02). 

Eine Wildcard-Petition steuert auf die 70.000 Unterschriften zu. 

Wir von ESC-Ahoy sind da zwiegespalten: 


Noemi meint:

“Es ist traurig, dass von 1000 Beiträgen nur 6 lauwarme Pop-Songs durchkommen. Die Kontroverse um den #Vorentscheid mit @eskimocallboy ist dabei nur das Symptom. Der @eurovision_de versprach, dass sich jeder bewerben kann und damit auch jedes Musik-Genre. Nun kriegt man radiofreundliche #Musik . Die Petition für eine Eskimocallboy-Wildcard, die mittlerweile über 45.000 Unterschriften innerhalb von 24h erhielt, hat mehr Aufmerksamkeit erhalten als die sechs ausgewählten Künstler*innen. Sie tuen einem leid, da sie den Frust der #ESC-Fans nicht verdienen. Insgesamt ist das eine traurige Situation für den NDR, insbesondere wo sie auch noch von Kolleg*innen aus den Öffentlich-Rechtlichen für die unscheinbare Auswahl der Kandidat*innen kritisiert werden.”

Tine meint: 

“Es ist traurige Routine geworden, dass nach Bekanntwerden des deutschen Acts oder – wie dieses Jahr wieder – der Vorentscheids-Auswahl die Hasswelle los rollt. 0-Punkte-Prognose und Raab-Rückkehr-Rufe inbegriffen. Wir wissen nicht, was alles zu dieser Entscheidung geführt hat. War es wirklich die mangelnde Radiotauglichkeit einiger Teilnehmenden oder gab es noch andere vielleicht triftige Gründe? Das Reaction-Video von Eskimo-Cowboy ist zwar nachvollziehbar, gießt dabei nur Öl ins Feuer. Damit haben sie die Tür für eine Wildcard, die lautstark gefordert wird, zugeschlagen. Und solche Nachrücker-Aktionen haben in der Vergangenheit dem #NDR sehr geschadet. Das Ergebnis mag dem ein oder anderen frustrieren, aber ich wage zu bezweifeln, ob es bei einem mehrstufigen öffentlichen Auswahlverfahren anders wäre. Lasst den Unmut los und supportet unseren Deutschen Act, der nach dem 4.03 feststeht, egal wie hoch die Chancen sind.

(Teaserbild: NDR)

Was denkt ihr über unsere sechs Acts für „Germany 12 Points“?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s